Verfassungsgeber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verfassungsgebers · Nominativ Plural: Verfassungsgeber
Worttrennung Ver-fas-sungs-ge-ber

Typische Verbindungen zu ›Verfassungsgeber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfassungsgeber‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verfassungsgeber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun müssen wir uns als Verfassungsgeber den Dank unserer Enkel verdienen.
Die Zeit, 04.10.1991, Nr. 41
Denn nur ein - nicht vorhandenes - Unionsvolk könnte Verfassungsgeber der Union sein.
Die Welt, 30.06.2000
Der Verfassungsgeber scheint das Verfassungsgeben in den Jahren seit 1949 irgendwie verlernt zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1995
Diese Vorschläge haben allerdings auf die französischen Verfassungsgeber keinen Einfluß ausüben können.
Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 105
Wohl aber bildet der Bundesrat ein von den Verfassungsgebern unseres Grundgesetzes bewußt in unsere Verfassungsordnung eingefügtes politisches Gegengewicht in der Gesetzgebung des Bundes.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Zitationshilfe
„Verfassungsgeber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfassungsgeber>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verfassungsgebend
Verfassungsfrage
Verfassungsform
verfassungsfeindlich
Verfassungsfeind
Verfassungsgebot
Verfassungsgebung
verfassungsgemäß
Verfassungsgericht
verfassungsgerichtlich