Verfassungsgeschichte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verfassungsgeschichte · Nominativ Plural: Verfassungsgeschichten · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache [fɛɐ̯ˈfasʊŋsgəˌʃɪçtə]
Worttrennung Ver-fas-sungs-ge-schich-te
Wortzerlegung  Verfassung1 Geschichte
Wortbildung  mit ›Verfassungsgeschichte‹ als Erstglied: verfassungsgeschichtlich
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Geschichte (1, 2) der Verfassung (eines Staates)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kirchliche, mittelalterliche, römische, deutsche, allgemeine Verfassungsgeschichte
mit Genitivattribut: Verfassungsgeschichte der Bundesrepublik, der Vereinigten Staaten, des Mittelalters, der Neuzeit, des 19. Jahrhunderts
Beispiele:
Doppeltes Leitmotiv europäischer Verfassungsgeschichte war immer beides, Schutz durch den Staat und Einschränkung seiner Gewalt. [Die Welt, 20.01.2006]
Die föderale Verfassung des [Deutschen] Reiches war ein äußerst dynamisches Gebilde. Die gesellschaftlichen und politischen Aufbrüche der Kaiserzeit – die Massenpolitisierung, die Parlamentarisierung oder die Arbeiterbewegung – vollzogen sich innerhalb des komplexen, sich immerzu wandelnden Verfassungsbaus, nicht außerhalb. Das erkennt man jedoch nur, wenn man die Verfassungsgeschichte nicht als einen separaten Teil der politischen Biografie des Kaiserreichs begreift, sondern als zentralen Bestandteil der damaligen Kulturgeschichte. [Süddeutsche Zeitung, 03.02.2021]
Die Goldene Bulle ist eines der bedeutendsten Dokumente der deutschen Verfassungsgeschichte, sie blieb, nur wenig verändert, bis 1806 gültig. [Süddeutsche Zeitung, 23.07.2014]
Bleibt also das »Grundgesetz« genannte Provisorium des Jahres 1948/49 auch nach dem Zusammenbruch der DDR das letzte Wort der deutschen Verfassungsgeschichte? [die tageszeitung, 20.07.1990]
Das Impeachment [ein Amtsenthebungsverfahren] wird im amerikanischen Rechtsleben außerordentlich selten praktiziert. Weniger als ein Dutzend Verfahren wurden im Laufe der amerikanischen Verfassungsgeschichte eingeleitet, vier Richter ihres Amtes enthoben und lediglich ein Präsident, Andrew Johnson, wurde vor 105 Jahren, übrigens erfolglos, angeklagt. [Impeachment. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000. München: DIZ 2000 [1974]]
metonymisch Abhandlung zu diesem ThemaDWDS
Beispiele:
Gerade diese Abschnitte [über die Verfassungen asiatischer Staaten] präsentieren eine große Fülle von aufschlußreichen Informationen und Daten, die den üblichen Verfassungsgeschichten und Handbüchern zumeist nicht zu entnehmen sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.08.2001]
[Des Historikers Otto] Hintzes großes Alterswerk, eine vergleichende europäische Verfassungsgeschichte, ist in den Wirren des Zweiten Weltkriegs im pommerschen Pyritz offenbar verschollen. [Die Zeit, 14.10.1999]
2.
Zweig der Rechts- oder Geschichtswissenschaft, der sich mit Verfassungsgeschichte (1) beschäftigt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: vergleichende Verfassungsgeschichte
als Akkusativobjekt: Verfassungsgeschichte lehren
in Koordination: Verfassungsrecht, Recht, Rechtswissenschaft und Verfassungsgeschichte
Beispiele:
Für ihre künftige Rolle erhielt Elizabeth [die spätere britische Königin] […] eine harte Ausbildung in Staatsrecht und Verfassungsgeschichte und übernahm schon als junges Mädchen offizielle Funktionen. [Berliner Zeitung, 20.04.1996]
Er wurde Professor für Öffentliches Recht, Rechtsgeschichte, Verfassungsgeschichte und Rechtsphilosophie in Heidelberg, Bielefeld und Freiburg. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.2019]
Im Zweiten Senat [des Bundesverfassungsgerichts] folgt Udo Di Fabio, Professor für öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte an der Universität München, dem Verfassungsrichter Paul Kirchhof nach. [Die Welt, 27.11.1999]
Der Jurist müsse umfassend gebildet sein, legte er [der Juristische Fakultätentag 1995] fest. Zu den Grundlagen gehörten Rechts‑ und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Staatslehre, Rechtssoziologie und Methodenlehre. [Die Zeit, 20.06.1997]
Die Beratungen wurden von Prof. Dr Fritz Härtung geleitet, dem Vertreter der Verfassungsgeschichte und der neueren Geschichte an der Berliner Universität. [Neues Deutschland, 24.05.1946]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Verfassungsgeschichte‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfassungsgeschichte‹.

Zitationshilfe
„Verfassungsgeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfassungsgeschichte>, abgerufen am 29.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfassungsgerichtsurteil
Verfassungsgerichtshof
Verfassungsgerichtsbarkeit
verfassungsgerichtlich
Verfassungsgericht
verfassungsgeschichtlich
Verfassungsgesetz
Verfassungsgrundsatz
Verfassungsinitiative
Verfassungsinterpretation