Verfeuerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-feu-erung · Ver-feue-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungverfeuern-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Biomass Braunkohle Brennstoff Gas Kohle Öl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfeuerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann begann man in England mit der Verfeuerung von Steinkohle.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2002
Die Verfeuerung fossiler Brennstoffe, die angeblich an allem schuld ist, setzte massiv aber erst mit dem Beginn des Industriezeitalters ein, also vor rund 150 Jahren.
Die Zeit, 14.08.1997, Nr. 34
Der ist nämlich vor vier Wochen auf die Verfeuerung von Pflanzenöl umgestellt worden.
Der Tagesspiegel, 25.09.2000
Es kommt hinzu, daß durch die Verfeuerung von Kohle und Öl und Gas die Umweltbelastungen insgesamt zunehmend gestiegen sind.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Manche fossilen Brennstoffe wie Torf würden durch die mechanische Ausbeutung und Verfeuerung in den zu errichtenden Kraftwerken ihren Charakter als nur regional verwendbare Ressource verlieren.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 357
Zitationshilfe
„Verfeuerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfeuerung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verfeuern
Verfettung
verfetten
Verfestigung
verfestigen
verfieren
verfilmen
Verfilmung
verfilzen
Verfilzung