Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Verfinsterung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verfinsterung · Nominativ Plural: Verfinsterungen
Aussprache 
Worttrennung Ver-fins-te-rung
Wortzerlegung verfinstern -ung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das (Sich-)‍Verfinstern
2.
Finsternis

Thesaurus

Synonymgruppe
Abdunklung · Abdunklung · Verdunkelung · Verdunklung · Verfinsterung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Verfinsterung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfinsterung‹.

Jupitermond Jupitertrabant Sonne partiell total

Verwendungsbeispiele für ›Verfinsterung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies sagte er nicht ohne eine leise Verfinsterung seiner Züge. [Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 305]
Vielleicht ist das Theater ein schwieriges Medium der Aufklärung; in diesem Fall jedoch wirkt es als ein Agent der Verfinsterung. [konkret, 1985]
In vielen Regionen ging der Mond erst nach der Phase der totalen Verfinsterung auf. [Die Zeit, 10.12.2011 (online)]
Die Geschichte, auf der sie gründen, kennt Verfinsterung ebenso wie Aufklärung. [Die Zeit, 05.06.1992, Nr. 24]
Die vollständige Verfinsterung von 2.06 Uhr bis 2.31 Uhr ist relativ kurz. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2003]
Zitationshilfe
„Verfinsterung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfinsterung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfilzung
Verfilmung
Verfeuerung
Verfettung
Verfestigung
Verflachung
Verflechtung
Verflochtenheit
Verflossene
Verfluchung