Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verfolgungswahn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verfolgungswahn(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ver-fol-gungs-wahn
Wortzerlegung Verfolgung Wahn
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

krankhafte Vorstellung, von anderen beobachtet, überwacht, bedroht und verfolgt zu werden

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Paranoia · systematisierter Wahn  ●  Verfolgungswahn  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Verfolgungswahn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfolgungswahn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verfolgungswahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht habe Schwarz die Daten doch selbst gelöscht, vielleicht habe er in seinem Verfolgungswahn gedacht, sie seien im Netz nicht sicher genug? [C't, 2000, Nr. 13]
Es hatte etwas von Verfolgungswahn; soweit konnte er es einstufen. [C't, 1996, Nr. 9]
Hat der Verfolgungswahn Sie auch im echten Leben schon ergriffen? [Die Zeit, 17.08.1998, Nr. 33]
Nun mischt sich im Underground ein unangenehm deutscher Stolz, einen Trend gemacht zu haben, mit allerlei Verfolgungswahn. [Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20]
Aber ein Wahn schien hier nur einem anderen – dem Verfolgungswahn – gewichen zu sein. [Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 635]
Zitationshilfe
„Verfolgungswahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfolgungswahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfolgungsritt
Verfolgungsrennen
Verfolgungsrecht
Verfolgungsmaßnahme
Verfolgungskampagne
Verfolgungswahnsinn
Verformung
Verfrachter
Verfrachtung
Verfremdung