Vergünstigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vergünstigung · Nominativ Plural: Vergünstigungen
Aussprache
WorttrennungVer-güns-ti-gung
Wortbildung mit ›Vergünstigung‹ als Letztglied: ↗Preisvergünstigung · ↗Sondervergünstigung
eWDG, 1977

Bedeutung

Vorteil
Beispiele:
steuerliche, wirtschaftliche Vergünstigungen erhalten, erlangen
die Gewährung sozialer Vergünstigungen
dem Häftling wurden einige Vergünstigungen (= Erleichterungen) gewährt
er lehnte für sich selbst jede Vergünstigung (= bevorzugte Behandlung) ab

Thesaurus

Synonymgruppe
Vergünstigung · unentgeltliche Zuwendung  ●  Wohltaten (journal.)  politisch, fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Benefiz · ↗Gefallen · Vergünstigung · ↗Wohltat · ↗Wohltätigkeit · wohltätige Gabe  ●  ↗Mildtätigkeit  veraltend
Synonymgruppe
Gunst · ↗Privileg · Vergünstigung · ↗Vorteil · ↗Vorzug

Typische Verbindungen zu ›Vergünstigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abbau Anrecht Ausnahmeregelunge Fortfall Genuß Gewährung Inanspruchnahme Pendlerpauschale Rabatte Sonderregelunge Steuerernleichterunge Steuerrecht Streichen Streichung Subvention Wegfall Zulage abschaffen besonder divers gewähren gewährt materiell sonstig steuerlich steuerrechtlich streichen ungerechtfertigt wegfallen währen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vergünstigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vergünstigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Strittig ist ferner der Abbau der Vergünstigungen bei der Ökosteuer.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.2002
Und so weit scheint es mit den Vergünstigungen nicht her zu sein.
Der Tagesspiegel, 13.12.2001
Wenn es ihm verwehrt worden wäre, zu schreiben, hätte er nicht noch mit niedrigster Arbeit die Vergünstigung bezahlt, schreiben zu dürfen?
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 293
Sie war natürlich sofort bereit, von dieser Vergünstigung Gebrauch zu machen.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15281
Nicht nur, daß alle denkbaren Vergünstigungen gern gewährt wurden, die Beamten sprangen selbst hilfreich ein.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3183
Zitationshilfe
„Vergünstigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verg%C3%BCnstigung>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vergünstigen
vergülden
vergucken
Vergrusung
Vergrößerungsverhältnis
Vergussmasse
vergüten
Vergütung
Vergütungsanspruch
vergütungsfrei