Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Vergaberichtlinie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vergaberichtlinie · Nominativ Plural: Vergaberichtlinien
Worttrennung Ver-ga-be-richt-li-nie
Wortzerlegung Vergabe Richtlinie

Typische Verbindungen zu ›Vergaberichtlinie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vergaberichtlinie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vergaberichtlinie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er macht die Vergaberichtlinien für einen jährlichen Verlust von etwa 40 Millionen Mark verantwortlich. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.1997]
Aber da wenden sich die strengen Vergaberichtlinien diesmal gegen das Museum. [Die Welt, 09.06.2004]
Über die Umsetzung in Vergaberichtlinien der Stadt werde noch beraten, er sei aber optimistisch, dass eine Lösung gefunden werde. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.2002]
Nach der beschlossenen Änderung der Vergaberichtlinien könnten jetzt auch längerfristige Aufträge vergeben werden. [Der Tagesspiegel, 19.10.2002]
Grundsätzlich sei das Recht umgangen worden, weil Vergaberichtlinien nicht eingehalten worden seien. [Die Welt, 04.02.2004]
Zitationshilfe
„Vergaberichtlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vergaberichtlinie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergaberecht
Vergabepraxis
Vergabekammer
Vergabe
Verfütterung
Vergabestelle
Vergabeverfahren
Vergangenheit
Vergangenheitsbewältigung
Vergangenheitsform