Vergaberichtlinie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vergaberichtlinie · Nominativ Plural: Vergaberichtlinien
Worttrennung Ver-ga-be-richt-li-nie

Typische Verbindungen zu ›Vergaberichtlinie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vergaberichtlinie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vergaberichtlinie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber da wenden sich die strengen Vergaberichtlinien diesmal gegen das Museum.
Die Welt, 09.06.2004
Er macht die Vergaberichtlinien für einen jährlichen Verlust von etwa 40 Millionen Mark verantwortlich.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.1997
Außerdem müßten alle Auftragnehmer aufgrund der Vergaberichtlinien der Post vertraulich bleiben.
Die Zeit, 07.07.1989, Nr. 28
Verbraucherschützer befürchten, dass sich die Banken hinter den zahlreichen Vergaberichtlinien verstecken - Angebote können kaum miteinander verglichen werden.
Bild, 20.08.2003
In Bayern waren es 318, wovon bei 119 das Geld ohne festgeschriebene Richtlinien vergeben wurde, bei 75 wurden die Vergaberichtlinien nicht veröffentlicht.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Vergaberichtlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vergaberichtlinie>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergaberecht
Vergabepraxis
vergaben
Vergabekammer
Vergabe
Vergabestelle
Vergabeverfahren
vergackeiern
vergaffen
vergagt