Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Vergeltungsakt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-gel-tungs-akt

Thesaurus

Synonymgruppe
Heimzahlung · Racheakt · Repressalie · Revanche · Vergeltungsakt · Vergeltungsmaßnahme  ●  Gegenschlag  fig. · Vergeltung  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Vergeltungsakt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sprach von einem libyschen Vergeltungsakt, in den er "ungewollt" und nur am Rande hineingezogen worden sei. [Der Tagesspiegel, 13.09.2001]
Vermutlich soll die öffentliche Zurschaustellung des staatlichen Vergeltungsaktes abschreckend wirken. [Die Welt, 18.05.2000]
Als Vergeltungsakt feuerten russische Kampfhubschrauber 40 Raketen auf tschetschenische Stellungen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]
Als „Vergeltungsakt“ wurde jetzt sein wissenschaftliches Werk „Die Wartburg“, das in dem parteieigenen „Sachsenverlag“ erschienen ist, aus dem Handel gezogen. [Die Zeit, 11.11.1960, Nr. 46]
Aber in keiner Hinsicht können die Ereignisse des 11. September einen legalen oder moralischen Vergeltungsakt konstituieren. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.2001]
Zitationshilfe
„Vergeltungsakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vergeltungsakt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergeltung
Vergeltsgott
Vergeistigung
Vergeilung
Vergehung
Vergeltungsaktion
Vergeltungsangriff
Vergeltungsfeuer
Vergeltungsmaßnahme
Vergeltungsschlag