Vergleichsmonat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVer-gleichs-mo-nat (computergeneriert)
WortzerlegungVergleichMonat
eWDG, 1977

Bedeutung

Monat, der für statistische Zwecke als Vergleich dient
Beispiel:
die Produktionssteigerung dieses Monats liegt etwas über der des Vergleichsmonats vom Vorjahr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Januar Vorjahr verzeichnen zurückgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vergleichsmonat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem gebe es 3000 offene Stellen mehr als im Vergleichsmonat 1998.
Die Welt, 22.12.1999
Immerhin liegt die Arbeitslosenzahl im Mai um rund eine halbe Million unter der des Vergleichsmonats im vergangenen Jahr.
Die Zeit, 09.06.2008, Nr. 23
Im August wurden 7087 neue Spätaussiedler registriert, im Vergleichsmonat 1998 waren es noch knapp 9000.
Bild, 04.09.1999
Auch haben die Vergleichsmonate 1998 noch im Zeichen exzellenter Geschäfte gestanden.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.1999
Insgesamt war nach dem Sprecher das Ergebnis in den ersten fünf Monaten 1960 erheblich besser als in den Vergleichsmonaten 1959.
Die Zeit, 01.07.1960, Nr. 27
Zitationshilfe
„Vergleichsmonat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vergleichsmonat>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergleichsmoment
Vergleichsmöglichkeit
Vergleichsmiete
Vergleichsmaterial
Vergleichsmaßstab
Vergleichsobjekt
Vergleichsoperation
Vergleichspartikel
Vergleichsperiode
Vergleichsprozeß