Verhältniswahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-hält-nis-wahl
WortzerlegungVerhältnisWahl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wahl, bei der die Vergabe der Mandate auf die verschiedenen Parteien nach dem Verhältnis der abgegebenen Stimmen erfolgt; Proportionalwahl, Proporzwahl

Thesaurus

Synonymgruppe
Verhältniswahl  ●  ↗Proporzwahl  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Demokratie · ↗Parlamentarismus · ↗Volksherrschaft · ↗Volksstaat
  • Mehrheitswahl  ●  ↗Majorzwahl  schweiz.
  • D'Hondt-Verfahren · Divisorverfahren mit Abrundung · Jefferson-Verfahren
  • Divisorverfahren mit Standardrundung · Methode der hälftigen Bruchteile · Methode der ungeraden Zahlen · Sainte-Laguë-Verfahren · Sainte-Laguë/Schepers-Verfahren · Webster-Verfahren
  • Adams-Verfahren · Divisorverfahren mit Aufrundung
  • Hamilton-Verfahren · Hare-Niemeyer-Verfahren · Quotenverfahren mit Restausgleich nach größten Bruchteilen  ●  Hare'sches Verfahren  österr.
  • Idealanspruch · ↗Quote
  • Verteilungszahl · Wahlzahl

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundestagswahl Charakter Einführung Element Grundsatz Kombination List Mehrheitswahl Mischung Namensliste Parteiliste Prinzip Regel System bestimmen einführen geheim personalisiert rein vergeben wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verhältniswahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vergabe der Sitze erfolgt auf der Basis der Verhältniswahl.
Die Welt, 07.05.1999
Die Freien Demokraten streben nun an, daß dies durch eine eindeutige Verhältniswahl nicht mehr möglich sein soll.
Die Zeit, 25.04.1975, Nr. 18
Die preußische Regierung regelt das Gemeindewahlrecht neu nach den Grundsätzen der Verhältniswahl.
o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 203
Die Sitzverteilung im Parlament kann bei der Mehrheitswahl eine wesentlich andere sein als bei der Verhältniswahl.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 207
Das Wahlsystem des Bundeswahlgesetzes werde entscheidend geprägt durch die Listenwahl (Verhältniswahl) in bestimmten regionalen Gliederungen.
Nr. 282: Vorlage Lehnguth an Seiters vom 17. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 21945
Zitationshilfe
„Verhältniswahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verhältniswahl>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verhältnismäßigkeitsprinzip
Verhältnismäßigkeitsgrundsatz
Verhältnismäßigkeit
verhältnismäßig
Verhältnisgleichung
Verhältniswahlrecht
Verhältniswahlsystem
Verhältniswort
Verhältniszahl
Verhaltung