Verhaltenskontrolle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verhaltenskontrolle · Nominativ Plural: Verhaltenskontrollen
Worttrennung Ver-hal-tens-kon-trol-le · Ver-hal-tens-kont-rol-le
Wortzerlegung VerhaltenKontrolle

Typische Verbindungen zu ›Verhaltenskontrolle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verhaltenskontrolle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verhaltenskontrolle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob das mit Hilfe der Verhaltenskontrolle durch das Amt möglich ist, kann man hingegen bezweifeln.
Die Zeit, 24.04.1987, Nr. 18
Auch die Verhaltenskontrolle in Form der jährlichen Mitarbeiterbeurteilung muss sich letztlich daran orientieren, ob der Mitarbeiter die vereinbarten Ziele erreicht hat.
Die Welt, 21.02.2000
Vor der Justiz gibt es keine gehirngewaschenen, gleichgeschalteten Sektenmitglieder, die einer Verhaltenskontrolle unterworfen sind.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1997
Dann bereitet die Verhaltenskontrolle durch Autorität wenig Mühe; ihre „Grenzkosten“ tendieren gegen Null.
Die Zeit, 31.10.1980, Nr. 45
Für eine Typologie der Verhaltenskontrolle empfiehlt sich die schon im zweiten Kapitel erwähnte Unterscheidung in spontane und manipulierte Verhaltensbeeinflussung, Reziprozität und Zwang.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 304
Zitationshilfe
„Verhaltenskontrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verhaltenskontrolle>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verhaltenskodex
verhaltensgestört
Verhaltensfrage
Verhaltensforschung
Verhaltensforscher
verhaltenskreativ
Verhaltensmaßregel
Verhaltensmerkmal
Verhaltensmodell
Verhaltensmodifikation