Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verhaltensproblem, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Verhaltensproblems · Nominativ Plural: Verhaltensprobleme
Aussprache 
Worttrennung Ver-hal-tens-pro-blem · Ver-hal-tens-prob-lem
Wortzerlegung Verhalten Problem

Verwendungsbeispiele für ›Verhaltensproblem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglicherweise sei er wegen «Verhaltensproblemen» von der Schule verwiesen worden. [Die Zeit, 03.04.2012 (online)]
Aus den Kindern gleichgültiger Eltern schienen lebensuntüchtige Menschen mit den meisten Verhaltensproblemen zu werden. [Die Zeit, 15.07.1999, Nr. 29]
Nicht wenige Kinder, die in die Popelbühne kommen, hätten Verhaltensprobleme oder gälten als sozial auffällig, sagt Hauser. [Der Tagesspiegel, 18.01.2002]
Neben der Beratung von immer mehr Kindern mit Verhaltensproblemen und der Unterstützung von gestressten Lehrern kümmern sich die Schulpsychologen zunehmend um die Gewaltprävention. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2002]
Wer den Schülern helfen wolle, müsse sich Zeit nehmen und mit ihnen und ihren Eltern Verhaltensprobleme besprechen. [Die Welt, 12.03.1999]
Zitationshilfe
„Verhaltensproblem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verhaltensproblem>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verhaltenspflicht
Verhaltensnote
Verhaltensnorm
Verhaltensmöglichkeit
Verhaltensmuster
Verhaltensreaktion
Verhaltensregel
Verhaltensrepertoire
Verhaltensstandard
Verhaltenssteuerung