Verhandlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verhandlung · Nominativ Plural: Verhandlungen
Aussprache
WorttrennungVer-hand-lung
Wortzerlegungverhandeln-ung
Wortbildung mit ›Verhandlung‹ als Erstglied: ↗Verhandlungsabbruch · ↗Verhandlungsangebot · ↗Verhandlungsatmosphäre · ↗Verhandlungsbereitschaft · ↗Verhandlungsdemokratie · ↗Verhandlungsebene · ↗Verhandlungsergebnis · ↗Verhandlungsführung · ↗Verhandlungsgeschick · ↗Verhandlungsgrundlage · ↗Verhandlungskommission · ↗Verhandlungsmandat · ↗Verhandlungsort · ↗Verhandlungspartner · ↗Verhandlungspause · ↗Verhandlungsphase · ↗Verhandlungsprozess · ↗Verhandlungspunkt · ↗Verhandlungssaal · ↗Verhandlungssprache · ↗Verhandlungstag · ↗Verhandlungstaktik · ↗Verhandlungstechnik · ↗Verhandlungstermin · ↗Verhandlungstisch · ↗Verhandlungsweg · ↗Verhandlungswille · ↗Verhandlungswillen · ↗verhandlungsbereit · ↗verhandlungsfähig · ↗verhandlungssicher · ↗verhandlungsunfähig
 ·  mit ›Verhandlung‹ als Letztglied: ↗Abrüstungsverhandlung · ↗Atomverhandlung · ↗Beitrittsverhandlung · ↗Berufungsverhandlung · ↗Friedensverhandlung · ↗Fusionsverhandlung · ↗Geheimverhandlung · ↗Gerichtsverhandlung · ↗Güteverhandlung · ↗Handelsvertragsverhandlung · ↗Hauptverhandlung · ↗Kapitulationsverhandlung · ↗Kassationsverhandlung · ↗Koalitionsverhandlung · ↗Lohnverhandlung · ↗Nebenverhandlung · ↗Neuverhandlung · ↗Ost-West-Verhandlung · ↗Preisverhandlung · ↗Regierungsverhandlung · ↗Revisionsverhandlung · ↗Rüstungskontrollverhandlung · ↗Scheinverhandlung · ↗Schlussverhandlung · ↗Strafverhandlung · ↗Tarifverhandlung · ↗Umschuldungsverhandlung · ↗Vergleichsverhandlung · ↗Verkaufsverhandlung · ↗Vertragsverhandlung · ↗Waffenstillstandsverhandlung · ↗Wirtschaftsverhandlung · ↗Übergabeverhandlung · ↗Übernahmeverhandlung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
das Verhandeln, die Beratung, Erörterung
entsprechend der Bedeutung von verhandeln (Lesart 1)
Beispiele:
direkte, offizielle Verhandlungen zwischen beiden Staaten finden statt, werden nicht mehr geführt
eine Verhandlung (ein)leiten, anberaumen, abbrechen
in zähe, schwierige Verhandlungen eintreten
mit anderen Ländern Verhandlungen anknüpfen
man sollte jetzt nicht in die Verhandlung eingreifen
umgangssprachlich die Verhandlungen sind festgefahren
2.
Jura Gerichtsverhandlung, Gerichtssitzung
Beispiele:
er war zur (gerichtlichen) Verhandlung geladen
der Richter unterbrach die Verhandlung
Experten wurden zur Verhandlung hinzugezogen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

handeln · Handel · Händler · Handlung · abhandeln · Abhandlung · behandeln · Behandlung · mißhandeln · unterhandeln · verhandeln · Verhandlung
handeln Vb. ‘etw. tun, tätig sein, Handel treiben, feilschen, betreffen’, ahd. hantalōn (9. Jh.), mhd. handeln, asächs. handlon, mnd. mnl. nl. handelen, aengl. handlian, engl. to handle, anord. handla, hǫndla, schwed. handla gehören als Ableitungen zu den unter ↗Hand (s. d.) angegebenen Formen und bedeuten zunächst ‘in die Hand nehmen, nach etw. greifen’, ferner ‘behandeln, bearbeiten’. Stark differenziert sich der Gebrauch im Mhd., insbesondere im Sinne von ‘etw. tun, verrichten, betreiben’. Frühnhd. setzen (im Anschluß an Handel ‘Kaufgeschäft’, s. unten) mit kaufmannssprachlich ‘Handel treiben’ (16. Jh.), ‘den Preis festlegen, feilschen’ (17. Jh.) neue Gebrauchstraditionen ein. Auf (wissenschaftliche) Untersuchung und Darstellung bezieht sich handeln in der seit Luther geläufigen Verwendung ‘beschreiben, behandeln’, jünger oft mit unpersönlichem Subjekt ‘zum Inhalt haben’. Handel m. ‘gewerbsmäßiger Ein- und Verkauf, Geschäft, Angelegenheit’, mhd. handel ‘Handlungsweise, Vorgang, Begebenheit’, auch ‘Gerichtsverhandlung, Rechtssache’ (dazu der seit frühnhd. Zeit häufige Plural Händel ‘Streitigkeiten, Zwist’) ist Rückbildung zu handeln; seit dem Frühnhd. (15. Jh.) im Sinne von ‘Kaufgeschäft, Kaufmannsgewerbe’. Händler m. ‘Ein- und Verkäufer, Handeltreibender’, mhd. handeler, handler ‘wer etw. tut, vollbringt, Unterhändler’ (14. Jh.); die im Nhd. allein geläufige Bedeutung ‘Warenverkäufer’ ist seit 1500 nachweisbar und bleibt in zahlreichen Zusammensetzungen bis in jüngste Zeit lebendig, u. a. Buch-, Briefmarken-, Einzel-, Kohlenhändler. Handlung f. ‘Tat, Geschehen, Geschäft, Laden’, mhd. handelunge, in mannigfacher Verwendung, u. a. bereits ‘Kaufhandel’; vgl. ahd. hantalunga ‘Behandlung’ (10. Jh.). abhandeln Vb. ‘ein Thema erörtern, behandeln, durch Kauf oder Tausch erlangen, (den Preis) herunterhandeln’, geläufig seit dem 16./17. Jh.; vgl. mnd. afhandelen im Sinne von ‘abfinden’ (um 1300); Abhandlung f. ‘Unterhandlung, (schriftliche) Darlegung’ (16. Jh.). behandeln Vb. ‘bearbeiten, mit jmdm. umgehen, jmdn. zu heilen suchen’, frühnhd. auch ‘verhandeln’ (16. Jh.), mhd. ‘die Hand reichen’ (12. Jh.); vgl. mnd. behandelen ‘in die Hände bekommen, in die Hände liefern, ein-, aushändigen’; Behandlung f. ‘Bearbeitung, Umgang mit jmdm., ärztliche Betreuung, (wissenschaftliche) Darstellung’, frühnhd. ‘das Betasten’ und ‘Verhandlung’ (16. Jh.). mißhandeln Vb. ‘übel behandeln’, mhd. missehandeln, auch reflexiv ‘sich vergehen, verfehlen’; dazu Mißhandlung, mhd. missehandelunge. unterhandeln Vb. ‘zu vermitteln suchen’; dazu Unterhändler (beide 16. Jh.). verhandeln Vb. ‘über etw. sprechen, um eine Einigung zu erzielen’, mhd. verhandeln, verhendeln ‘verkehrt handeln, schlecht behandeln’, reflexiv ‘sich zutragen, verlaufen’; Verhandlung f. ‘Unterredung, Auseinandersetzung’ (15. Jh.), mhd. (und frühnhd.) verhandelunge ‘falsche Handlung, Vergehen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Besprechung · Verhandlung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Gerichtssitzung · ↗Sitzung · Verhandlung · ↗Verhandlungstermin  ●  ↗Gerichtsverhandlung  Hauptform · ↗Gerichtstermin  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„Verhandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verhandlung>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verhandler
verhandeln
verhandelbar
Verhaltungsweise
Verhaltungsregel
Verhandlungsabbruch
Verhandlungsabschnitt
Verhandlungsangebot
Verhandlungsatmosphäre
Verhandlungsbasis