Verharmlosung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-harm-lo-sung
Wortzerlegung verharmlosen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Bagatellisierung · ↗Beschönigung · Verharmlosung
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(sprachliche) Beschönigung · ↗Euphemismus · Glimpfwort · Hehlwort · ↗Hüllwort · ↗Relativierung · ↗Schönfärberei · ↗Schönrederei · ↗Schönrednerei · ↗Verbrämung · Verharmlosung · beschönigende Umschreibung · in blumiger Sprache · verhüllende Redeweise
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Verharmlosung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verharmlosung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verharmlosung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht erscheint es Weiß heute selbst als Verharmlosung des Systems.
Der Tagesspiegel, 16.02.2002
Sein Vergleich sei "eine nicht annehmbare Verharmlosung der deutschen Verbrechen".
Bild, 22.03.2001
Eben damit geht leicht auch eine gewisse Verharmlosung des Neuen Hand in Hand.
Mann, Golo: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19374
Und ist nicht jedes ästhetische Heraufbeschwören von Grauen, Schrecken, Schmerz zwangsläufig auch seine Verharmlosung?
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 150
Auch der Schülerladen selbst kann nur um den Preis entpolitisierender Verharmlosung in Schutz genommen werden.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 428
Zitationshilfe
„Verharmlosung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verharmlosung>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verharmlosen
Verhängung
verhängnisvoll
Verhängnis
verhängen
verhärmt
verharren
verharschen
verhärten
Verhärtung