Verkühlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-küh-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungverkühlen-ung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Erkältung · grippaler Infekt  ●  Freck  ugs., saarländisch · ↗Husten  ugs. · ↗Schnupfen  ugs. · Verkühlung  ugs., österr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tritt der Husten infolge einer Verkühlung auf, dann ist es am besten, zu Hause zu bleiben und sich zu pflegen.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 111
Aber sie fürchtete Verkühlungen und noch mehr die schwedischen Kinos.
Die Welt, 25.08.2001
Da das ja wohl nicht von gegenseitigen Liebkosungen gekommen sein kann, könnte das frostige Koalitionsklima Schuld sein an der kollektiven Verkühlung.
Die Welt, 18.10.1999
Und der Gefahr von Verkühlung will er seine empfindlichen Streiter derzeit nicht auch noch aussetzen.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.1997
Das Eisessen besteht aus Brot und Speck und Würstchen mit Kraut, gegen drohende Verkühlungen sollen dampfendheiße Suppen sowie Schlucke aus der Schnapsflasche helfen.
Die Zeit, 13.01.1986, Nr. 02
Zitationshilfe
„Verkühlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkühlung>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verkühlen
Verkrustung
verkrusten
Verkrüppelung
verkrüppeln
verkümmeln
verkümmern
Verkümmerung
verkünden
Verkünder