Verkürzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-kür-zung
Wortzerlegung  verkürzen -ung
Wortbildung  mit ›Verkürzung‹ als Letztglied: Arbeitszeitverkürzung · Frontverkürzung

Thesaurus

Synonymgruppe
Astringenz · Kontraktion · Verkürzung · Zusammenziehung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Verkürzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkürzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verkürzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits die Verkürzung des verfassungsrechtlichen Schutzes generell auf die Ehe ist unzutreffend.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.2000
Er versucht nicht einmal ansatzweise, sich für seine Verkürzungen zu rechtfertigen.
Der Tagesspiegel, 08.10.1999
Diese Verkürzung ist zwar nicht echt, wird aber optisch vom Auge nicht erfaßt.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 3
Erreicht wird dies allerdings nicht durch genaue Wiedergabe, sondern durch zuspitzende Verkürzung oder Übertreibung.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 101
Die Verkürzung ist ebenso auf einfache wie auf komplexe Transformationen mit Infrastruktur anwendbar.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 973
Zitationshilfe
„Verkürzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verk%C3%BCrzung>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verkürzen
verkuppeln
verkupfern
Verkündungstermin
Verkündungsblatt
verküssen
verlachen
Verladeanlage
Verladebahnhof
Verladebrücke