Verkaufsdruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verkaufsdruck(e)s · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungVer-kaufs-druck (computergeneriert)
WortzerlegungVerkaufDruck1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienmarkt Anleihe Gemeinschaftswährung Staatsanleihe Terminmarkt Wochenbeginn allgemein anhalten anhaltend aufkommen ausbleiben auslösen echt enorm erheblich geraten lasten lastend massiv nachhaltig nachlassen raten spürbar stark stehen verstärken verstärkt wachsend weichen zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkaufsdruck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher dürfte der Verkaufsdruck auf den Euro auch in den kommenden Tagen nicht nachlassen.
Die Zeit, 25.07.2012 (online)
Grundsätzlich werde der Verkaufsdruck der vergangenen Tage aber voraussichtlich andauern.
Die Welt, 20.10.2004
Nach wie vor sieht er den Dollar unter Verkaufsdruck gegenüber dem Yen.
Die Welt, 10.01.2000
Offenbar war der Titel zu üppig zugeteilt worden und unter starken Verkaufsdruck geraten.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.2003
Nach den zuletzt angekündigten Entlassungen überwog allerdings wieder der Verkaufsdruck.
Der Tagesspiegel, 31.01.2001
Zitationshilfe
„Verkaufsdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkaufsdruck>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkaufsdirektor
Verkaufsbude
Verkaufsbrigade
Verkaufsberater
Verkaufsbaracke
Verkaufseinheit
Verkaufseinrichtung
Verkaufsempfehlung
Verkaufserfolg
Verkaufserlös