Verkaufskiosk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVer-kaufs-ki-osk (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der farbenfrohe Verkaufskiosk und die dekorative Schaukel im Foyer sind von ihm.
Der Tagesspiegel, 22.12.2001
Die Verkaufskioske können zusammengefaßt oder auf großen Campingplätzen über das Gelände verteilt sein.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 267
Wenn danach der Verkaufskiosk mit all den bunten Krügen und Flaschen öffnet, gibt es in der Regel kein Halten mehr.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.1997
Dazu kommt die Vielzahl der Anträge auf Errichtung von Verkaufskiosken und Eispavillons.
Die Zeit, 26.07.1951, Nr. 30
Entlang der Straßen zu den Hotel-Anlagen vor allem an der Südküste liegen Hütten, Häuser und kleine Verkaufskioske in Schutt und Asche.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1997
Zitationshilfe
„Verkaufskiosk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkaufskiosk>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkaufskartell
Verkaufskanone
Verkaufsingenieur
Verkaufshygiene
Verkaufshit
Verkaufskoje
Verkaufskontrolle
Verkaufskraft
Verkaufskultur
Verkaufskurs