Verkehrsgesellschaft, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-kehrs-ge-sell-schaft (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrGesellschaft
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berliner Betriebsgelände Busse Chef Direktor Geschäftsführer Gründung Hochbahn Kieler Kreisverwaltungsreferat Linienbus Mannheimer Münchner Pinneberger S-Bahn Sprecher Stadtwerke Strausberger Verkehrsgesellschaft kommunale privaten regionalen städtische uckermärkischen örtliche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrsgesellschaft‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgrund dieser Sperre wurden mehrere Anträge von Verkehrsgesellschaften auf eine Förderung durch das Land zunächst bis März zurückgestellt.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2002
Die Schwedter Verkehrsgesellschaft erwartet eine gute Auslastung der Busse auf der Linie 470.
Der Tagesspiegel, 02.03.2004
Ab heute überwacht auch die Oberhavel Verkehrsgesellschaft die Kinder in einem Bus mit Kameras.
Bild, 05.04.2000
Es ist großartig, von der Verkehrsgesellschaft wie ein erwachsener Mensch behandelt zu werden.
Die Welt, 09.04.1999
Ohne Positivierung durch Willensakte besitzt das Recht weder die der heutigen Verkehrsgesellschaft nötige Entschiedenheit noch Wirksamkeit.
Heller, Hermann: Staatslehre, Leiden: Sijthoff 1934, S. 186
Zitationshilfe
„Verkehrsgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsgesellschaft>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …