Verkehrslage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-la-ge (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrLage
Wortbildung mit ›Verkehrslage‹ als Erstglied: ↗Verkehrslagedienst
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
Situation im öffentlichen Verkehr
Beispiel:
in einer komplizierten Verkehrslage sachgemäß reagieren
2.
Lage, besonders eines Gebäudes, einer Wohnsiedlung, in Bezug auf die Verkehrsverbindungen
Beispiel:
die günstige Verkehrslage eines Hotels

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auskunft Autobahn Berücksichtigung Daten Informationen Infos Verbesserung Wetter abrufen aktuelle angespannte anpassen beruhigte berücksichtigt chaotischen entspannt entspannte erfassen erfordert günstige informieren katastrophale normalisiert ruhig schwierigen ungünstige unklarer unübersichtlichen verschärfte Überblick

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrslage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Etwa ein Drittel der Läden steht leer, viele Häuser sind sanierungsbedürftig, die Verkehrslage ist chaotisch.
Die Welt, 01.10.2003
Nur so lassen sich sichere Informationen über die Verkehrslage erzielen.
Der Tagesspiegel, 19.02.2002
Wie gewaltig hat sich hier die Verkehrslage in den letzten hundert Jahren geändert!
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 47
Er geht von der günstigen Verkehrslage aus und untersucht dann das Stapelprivileg mit seinen Rechten und Einrichtungen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 459
Hier hatte die Verkehrslage in der Türkenzeit zu einem fast vollständigen Schwinden der alten Bevölkerung geführt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 1034
Zitationshilfe
„Verkehrslage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrslage>, abgerufen am 26.05.2018.

Weitere Informationen …