Verkehrsnetz, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-netz
WortzerlegungVerkehrNetz
eWDG, 1977

Bedeutung

Gesamtheit der in einem bestimmten Gebiet vorhandenen Verkehrswege, die meist durch Verkehrsknotenpunkte miteinander verflochten sind
Beispiele:
das öffentliche Verkehrsnetz
das Verkehrsnetz ausbauen, erweitern
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbindung Anschluss Aufbau Ausbau Einbindung Energieversorgung Finanzierung Kernstück Verbesserung Verwirklichung Wiederherstellung angebunden angeschlossen ausgebaut ausgebautes dichte funktionierendes innerstädtischen integrierten leistungsfähiges maroden stillgelegt städtische transeuropäischen unterirdischen unzureichend verknüpfen vorhandene öffentliche überregionale

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrsnetz‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den labyrinthartigen Verkehrsnetzen fremder Städte findet man sich oft nur schwer zurecht.
C't, 2001, Nr. 12
Trotz des guten öffentlichen Verkehrsnetzes wollen viele Kunden mit dem Auto in die Stadt fahren.
Bild, 02.12.1999
Ein wichtiges Mittel stelle dabei die Entwicklung eines attraktiven öffentlichen Verkehrsnetzes dar.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.1994
So wählt man sich heute in einem nichtöffentlichen Verkehrsnetz bereits seinen Gesprächspartner über 1600 Kilometer.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 455
Erst recht war die Schaffung eines maritimen Verkehrsnetzes durch Anlegung von Stützpunkten und schließlich die Gründung ganzer Städte an den Hauptverkehrsadern außerhalb des griechischen Blickfelds.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 29008
Zitationshilfe
„Verkehrsnetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsnetz>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …