Verkehrsopfer

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-kehrs-op-fer (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrOpfer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Opfer eines Verkehrsunfalls; im Straßenverkehr (tödlich) Verunglückter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobahn Entschädigung Unfall Zahl beklagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrsopfer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil ein Gesetz aus dem Jahre 1938 es so will, sterben auf bundesdeutschen Straßen alljährlich Verkehrsopfer, die noch gerettet werden könnten.
Die Zeit, 04.05.1973, Nr. 19
Immer mehr Patienten verunglücken beim Sport, während die Zahl der Verkehrsopfer gesunken ist.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.2001
Auf der anderen Seite steht neben dem menschlichen Leid der volkswirtschaftliche Schaden durch Verkehrsopfer.
Der Tagesspiegel, 16.04.2005
Gelegentlich liegt ein Verkehrsopfer mit einem Tuch über dem Kopf am Straßenrand.
konkret, 1986
Als bedauerlich bezeichnete Frau Bergmann gegenüber der WELT den Anstieg des Anteils der Senioren unter den Verkehrsopfern.
Die Welt, 23.06.2004
Zitationshilfe
„Verkehrsopfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsopfer>, abgerufen am 21.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verkehrsökonomisch
Verkehrsökonomik
Verkehrsökonomie
Verkehrsökonom
Verkehrsnot
Verkehrsordnung
Verkehrspflicht
Verkehrsplaner
Verkehrsplanung
Verkehrspolitik