Verkehrspolizei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-po-li-zei (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrPolizei
eWDG, 1977

Bedeutung

Teil der Polizei, der den Straßenverkehr überwacht und regelt

Thesaurus

Synonymgruppe
Verkehrspolizei  ●  weiße Mäuse  ugs., veraltet
Oberbegriffe
  • Ordnungshüter  ●  ↗Polizei  Hauptform · Bullen  derb · ↗Bullerei  derb · Freund und Helfer  ugs. · Herren in Grün  ugs. · ↗Polente  ugs. · Polypen  derb, beleidigend · ↗Trachtengruppe  ugs. · weiße Mäuse (50er Jahre)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beamte Chef Gebäude Hauptquartier Leiter Münchner Streife Vortrag Zentrale kontrollieren korrupten registrierte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrspolizei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb sollen verschärfte Kontrollen der Verkehrspolizei dafür sorgen, dass der Verkehr fließen kann.
Die Welt, 12.06.2004
Die Verkehrspolizei der Stadt sei auf 1000 Mann verstärkt worden, hieß es.
Die Zeit, 24.03.2008 (online)
Kretschmar hatte den Plan ausgearbeitet und zwei blaue Uniformen der bayrischen Verkehrspolizei besorgt.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 164
Diese Funktion einer Verkehrspolizei im politischen Kräftefeld rivalisierender Gruppen hat bis zu einem gewissen Grad die Justiz.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 605
Aber dazu braucht man keine besondere Verkehrspolizei, dazu braucht man vor allem mehr Vertrauen in die Anständigkeit des Menschen.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Verdacht, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1953], S. 59
Zitationshilfe
„Verkehrspolizei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrspolizei>, abgerufen am 28.05.2018.

Weitere Informationen …