Verkehrsposten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-pos-ten
WortzerlegungVerkehrPosten
eWDG, 1977

Bedeutung

Verkehrspolizist, der bei der Reglung, Überwachung des Straßenverkehrs tätig ist
Beispiele:
der Verkehrsposten steht auf der Straßenkreuzung, regelt den Verkehrsstrom
der Signalstab des Verkehrspostens

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Montag seien auch Verkehrsposten für die vorgeschriebene Zeit von 6.30 Uhr bis 8 Uhr eingeteilt gewesen, hieß es bei der Polizei.
Der Tagesspiegel, 28.10.2003
Selbstverständlich aber besitzt er den Führerschein; das muß er schon als Verkehrsposten an einem der Brennpunkte des europäischen Verkehrs.
Die Zeit, 26.10.1962, Nr. 43
Und wenn man nicht gerade Verkehrsposten spielt, hat man auch das Gefühl, man tut etwas für den Friedensprozeß.
Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32
An den vergangenen beiden Tagen musste die Polizei angetrunkene Fahrer verfolgen, die die Haltesignale von Verkehrsposten missachtet hatten.
Die Welt, 10.04.2002
Er wurde Mitarbeiter des Verfügungsgruppenleiters und war in dieser Funktion mit Gruppeneinsätzen bei Veranstaltungen oder Verkehrsposten beschäftigt.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1994
Zitationshilfe
„Verkehrsposten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsposten>, abgerufen am 19.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrspolizist
verkehrspolizeilich
Verkehrspolizei
verkehrspolitisch
Verkehrspolitiker
Verkehrspraxis
Verkehrsproblem
Verkehrsprojekt
Verkehrspsychologe
Verkehrspsychologie