Verkehrspsychologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verkehrspsychologie · Nominativ Plural: Verkehrspsychologien · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Worttrennung Ver-kehrs-psy-cho-lo-gie
Wortzerlegung  Verkehr Psychologie
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Teilgebiet der Psychologie (1), das sich mit dem menschlichen Verhalten besonders im Straßenverkehr befasst
Beispiele:
[…] Erfahrungen aus der Verkehrspsychologie zeigen, dass die Teilnehmer spontaner illegaler Autorennen sich vor allem über ihre Fahrzeuge definieren. Oft leben sie in einer kleinen Wohnung, fahren aber einen sehr teuren Wagen. [Die Zeit, 26.12.2016]
»Kommt allerdings auch noch ein Zug aus der Gegenrichtung, bleiben die Schranken unten und die Wartezeit addiert sich«, erklärt der 80‑Jährige [Anwohner]. »Aus der Verkehrspsychologie ist bekannt, dass lange Wartezeiten an der Ungeduldsschwelle der Fußgänger kratzen, was bedeutet, dass sie den Bahnübergang nach längerem Warten trotz geschlossener Schranke einfach überqueren«, fährt er fort. Dies sei an Bahnübergängen mit Halbschranken auch leicht machbar. [Allgemeine Zeitung, 25.01.2012]
»Man ist ein anderer Mensch, wenn man ins Auto steigt«, führte er [ein Sozialwissenschaftler] […] aus. Dies bestätigen auch die Erkenntnisse der Verkehrspsychologie. Wie ein Katalysator wirkt das Auto auf die Persönlichkeit ein, bringt noch im Verborgenen schlummernde Neigungen ans Licht und fördert deren hemmungsloses Ausleben. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997]
Die Mehrheit der Verkehrspsychologen übt die klassische Aufgabe der Verkehrspsychologie aus: die Diagnose der Fahreignung als relativ dauerhafter individueller Verhaltensdisposition. Aufgabe verkehrspsychologischer Forschung in der Eignungsdiagnostik ist es, hinreichend objektive, zuverlässige und gültige Meßverfahren für solche Personenmerkmale zu finden, die nachweislich mit der Verkehrsbewährung verbunden sind […]. [Gstalter, Herbert: Verkehrspsychologie. In: Asanger, Roland / Wenninger, Gerd (Hg.): Handwörterbuch Psychologie. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 3717]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Verkehrspsychologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrspsychologie>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrspsychologe
Verkehrsprojekt
Verkehrsproblem
Verkehrspraxis
Verkehrsposten
verkehrspsychologisch
Verkehrsraserei
Verkehrsrecht
verkehrsrechtlich
Verkehrsregel