Verkehrsregel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-re-gel (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrRegel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gesetzliche Vorschrift zur Regelung des Straßenverkehrs

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobahn Autofahrer Beachtung Einhaltung Fußgänger Kenntnis Mißachtung Verstöße achten allgemeinen beachten beherrschen beibringen einzuhalten elementare gelten geltenden gültigen halten hinwegsetzen ignorieren kennen missachten strengere sämtliche unterschiedliche verstoßen Änderung Übertretung übertreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrsregel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber vielleicht sind die politischen Verkehrsregeln ja auch viel komplizierter, und man kommt mit einem schlichten rechts vor links nicht aus.
Der Tagesspiegel, 23.02.1997
In einem zweiten Teil prüft das Programm das Verständnis der Verkehrsregeln noch einmal ab.
C't, 1996, Nr. 9
Sonst ist versucht worden, den Inhalt der Verkehrsregeln in einem möglichst kurzgefaßten, interessanten und leicht faßlichen Stil zu erläutern.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 448
Auch als Fußgänger muß man sich an die allgemeinen Verkehrsregeln halten.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 82
Für solch einen vorbildlich disziplinierten und organisierten Verkehr ist allerdings Voraussetzung, daß alle Benutzer der Straße die Verkehrsregeln beherrschen und beachten.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 25634
Zitationshilfe
„Verkehrsregel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsregel>, abgerufen am 21.05.2018.

Weitere Informationen …