Verkehrsschrift, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-kehrs-schrift (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrSchrift
eWDG, 1977

Bedeutung

einfachste Stufe der Stenografie
Beispiele:
im Stenografieunterricht die Eil- und Verkehrsschrift lernen
die verkürzte Verkehrsschrift (= Stenografie mit zusätzlichen Kürzungen, die eine erhöhte Schreibgeschwindigkeit ermöglichen)
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Alte Testament habe ich Verkehrsschrift verwendet.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.2002
Endlich ist die deutsche Schreibschrift die alltägliche Verkehrsschrift, die jedes Kind und jeder deutsche Erwachsene bei all seinen schriftlichen Aufzeichnungen und Mitteilungen anwenden muß.
Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza u. a.: Beltz 1939 [1931], S. 17
Röthig, Lehrbuch der Verkehrsschrift für Handelsschulen und Stenographievereine.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 378
»Serifenlose linear Antiqua, DIN 1451 (Verkehrsschrift), 210mm Schrifthöhe«.
Die Zeit, 23.03.2006, Nr. 13
Sein System, in zahlreichen Vereinen, bes. durch den »Deutschen Stenographenbund Gabelsberger« (seit 1868), gepflegt und vervollkommnet, wurde im Deutschen Reichstag, bei fast allen Landtagen Deutschlands und Österreichs, sowie in Übertragung auf die betreffenden Sprachen in Ungarn, Griechenland, Dänemark, Finnland etc. verwendet und ist auch sonst, als Geschäfts- und Verkehrsschrift, am weitesten verbreitet.
o. A.: S. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 21568
Zitationshilfe
„Verkehrsschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsschrift>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …