Verkehrsstauung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-kehrs-stau-ung (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrStauung
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
durch den Zusammenstoß von Bus und Straßenbahn entstand eine Verkehrsstauung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele waren aufs Auto umgestiegen, dadurch kam es teilweise zu Verkehrsstauungen.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.1999
Sie geraten nach fünf Kilometern in eine Verkehrsstauung und müssen drei Stunden im Schritt fahren.
Die Zeit, 19.04.1968, Nr. 16
Das Ziel ist, den Durchgangsverkehr von der Innenstadt abzuziehen und so Verkehrsstauungen zu vermeiden.
Die Zeit, 04.03.1957, Nr. 09
Müssen bei vorhersehbaren Verkehrsstauungen wie an diesem Wochenende nicht Schneepflüge an allen Abfahrten besser postiert werden?
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001
Der daraus entstehende Mehraufwand an Quadratmetern und an Leitungsrohr macht sich reichlich durch den Wegfall von "Verkehrsstauungen" und Familienzwistigkeiten bezahlt!
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 86
Zitationshilfe
„Verkehrsstauung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsstauung>, abgerufen am 28.05.2018.

Weitere Informationen …