Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Verkehrstote, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Verkehrstoten · Nominativ Plural: Verkehrstote(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Verkehrstoten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Verkehrstote.
Aussprache 
Worttrennung Ver-kehrs-to-te
Wortzerlegung Verkehr Tote
eWDG

Bedeutung

siehe auch Verkehrstod
Beispiele:
jeder zehnte Verkehrstote ist ein Kind
die stetige Abnahme der Zahl der Verkehrstoten in fast allen Ländern Europas

Typische Verbindungen zu ›Verkehrstote‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrstote‹.

Anzahl Frau Ha Mann Prozent Rückgang Zahl beklagen fünft geben meiste wenigste zählen

Verwendungsbeispiele für ›Verkehrstote‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wo nichts ist, hat auch der Verkehrstote sein Recht verloren. [Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 29]
Mit 3600 Verkehrstoten war 2012 der tiefste Stand seit Beginn der Statistik. [Die Zeit, 22.08.2013 (online)]
Im Jahr 2011 war die Zahl der Verkehrstoten erstmals nach 20 Jahren gestiegen. [Die Zeit, 10.07.2013 (online)]
Mehr als jeder dritte Verkehrstote sei Opfer zu hoher Geschwindigkeit. [Die Zeit, 24.10.2012 (online)]
Zum ersten Mal seit 1991 ist die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen wieder gestiegen. [Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Verkehrstote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrstote>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrstod
Verkehrsteuer
Verkehrsteilnehmer
Verkehrstechnik
Verkehrstauglichkeit
Verkehrsträger
Verkehrstüchtigkeit
Verkehrsunfall
Verkehrsunglück
Verkehrsunternehmen