Verkehrstote, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Verkehrstoten · Nominativ Plural: Verkehrstote(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Verkehrstoten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Verkehrstote.
Aussprache 
Worttrennung Ver-kehrs-to-te
Wortzerlegung VerkehrTote
eWDG

Bedeutung

siehe auch Verkehrstod
Beispiele:
jeder zehnte Verkehrstote ist ein Kind
die stetige Abnahme der Zahl der Verkehrstoten in fast allen Ländern Europas

Typische Verbindungen zu ›Verkehrstote‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrstote‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verkehrstote‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres sank die Zahl der Verkehrstoten.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.2004
Die Anzahl der Verkehrstoten ging um 14 auf 89 zurück.
Die Welt, 22.02.2001
Aber wo nichts ist, hat auch der Verkehrstote sein Recht verloren.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 29
Das sind pro Tag 46 Verkehrstote und 1 270 Verletzte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Aus 12.000 Verkehrstoten wird hier selbstverständlich die Notwendigkeit neuer Straßen und anderer Bequemlichkeiten gefolgert.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Verkehrstote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrstote>, abgerufen am 24.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrstod
Verkehrsteuer
Verkehrsteilnehmer
verkehrstechnisch
Verkehrstechnik
Verkehrsträger
verkehrstüchtig
Verkehrstüchtigkeit
Verkehrsüberwachung
Verkehrsunfall