Verkehrsverbindung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-ver-bin-dung (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrVerbindung
eWDG, 1977

Bedeutung

Verbindung durch Verkehrswege, Verkehrsmittel
Beispiele:
eine feste, 20 Kilometer lange Verkehrsverbindung
der schwere Sturm unterbrach zahlreiche Verkehrsverbindungen

Thesaurus

Synonymgruppe
Trasse · Verkehrsverbindung · ↗Verkehrsweg
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschrift Aufrechterhaltung Ausbau Einkaufsmöglichkeiten Festland Herstellung Schiene Sehenswürdigkeiten Telekommunikation Umland Unterbrechung Unterkünfte Verbesserung Wiederherstellung ausgezeichnete erstklassigen gekappt grenzüberschreitender günstige lebenswichtige leistungsfähige optimale ungünstige unterbrochen unzureichend verbessert verbesserte wiederhergestellt Öffnungszeiten überregionalen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrsverbindung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Ausbau der Verkehrsverbindungen legt die Regierung nochmals 169 Millionen Mark drauf.
Die Welt, 15.03.2000
Es handle sich, so meinten sie, um eine Verkehrsverbindung von rein lokalem Charakter.
Die Zeit, 21.10.1977, Nr. 43
Das Bauen in die Tiefe erlaubt nicht nur die Herstellung wetterunabhängiger und schneller Verkehrsverbindungen.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.1998
Auf Grund der miserablen Verkehrsverbindungen war es für mich allerdings ungeheuer anstrengend, ihn dort zu besuchen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 192
In der Folgezeit verflachte das eigene Musikleben infolge der günstigen Verkehrsverbindungen nach Hannover.
Sievers, Heinrich: Celle. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 16886
Zitationshilfe
„Verkehrsverbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsverbindung>, abgerufen am 23.05.2018.

Weitere Informationen …