Verkehrsverbot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungVer-kehrs-ver-bot (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
dieses Verkehrszeichen bedeutet, dass hier ein Verkehrsverbot für Fahrzeuge über 2,5 Tonnen besteht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fahrzeug sonstig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkehrsverbot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor der Festlegung des vom Verkehrsverbot betroffenen Gebietes stimmt sich das Land mit den benachbarten Ländern ab.
o. A.: Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Kurzfristig anberaumte Straßenbauarbeiten machen es häufig unerläßlich, Verkehrsbeschränkungen und Verkehrsverbote anzuordnen.
Die Welt, 05.09.2005
Die Schrift erläutert vor allem die Voraussetzungen für Verkehrsverbote bei Ozon-Alarm und die Ausnahmebedingungen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1995
Denkbar seien etwa Verkehrsverbote oder Vorschriften zum Einbau von Rußpartikelfiltern in Autos.
Der Tagesspiegel, 01.06.2005
Die Verkehrsverbote für Kraftwagen, Motorräder oder Fahrräder gelten, wenn die Symbole in vollem Schwarz eingetragen sind, für alle Zeiten.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 120
Zitationshilfe
„Verkehrsverbot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrsverbot>, abgerufen am 22.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrsverbindung
Verkehrsverband
Verkehrsunterricht
Verkehrsunternehmen
verkehrsunsicher
Verkehrsverbund
Verkehrsverein
Verkehrsverhalten
Verkehrsverhältnis
Verkehrsvertrag