Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verkehrswissenschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verkehrswissenschaft · Nominativ Plural: Verkehrswissenschaften
Worttrennung Ver-kehrs-wis-sen-schaft

Verwendungsbeispiele für ›Verkehrswissenschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das WI unterscheide dagegen zwischen Mobilität und Verkehr und revolutioniere damit die Verkehrswissenschaft. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.2002]
Moderne Verkehrspolitik bedarf einer umfassenden Planung, zu der die Verkehrswissenschaft noch mehr als bisher heranzuziehen ist. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]]
Die Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft veranstaltet den Kongress jedes Jahr im Januar. [Die Welt, 19.01.2004]
Anschließend ging er für fünf Jahre zurück nach Münster als Direktor des dortigen Instituts für Verkehrswissenschaft. [Die Welt, 24.01.2001]
Der Student der Verkehrswissenschaften räumte über Monate die Briefkästen in Studentenwohnheimen aus. [Bild, 09.09.2004]
Zitationshilfe
„Verkehrswissenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrswissenschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrswirtschaft
Verkehrswesen
Verkehrswert
Verkehrswende
Verkehrsweg
Verkehrszeichen
Verkehrszeit
Verkehrszentralregister
Verkehrszählung
Verkehrsökonom