Verkehrszeit, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-kehrs-zeit (computergeneriert)
WortzerlegungVerkehrZeit
Wortbildung mit ›Verkehrszeit‹ als Letztglied: ↗Hauptverkehrszeit · ↗Spitzenverkehrszeit
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während der allgemeinen Verkehrszeiten müssen die Wege genau genommen ständig frei sein.
Die Welt, 17.12.2005
Auf die Verkehrszeiten darf man sich allerdings nicht zu sehr verlassen.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1996
Daneben soll es nur noch zwei Sonderpreise geben, deren Kontingente sich an den Verkehrszeiten orientieren.
Der Tagesspiegel, 03.04.2003
Gerade zu diesen Verkehrszeiten seien die 15000 Mitarbeiter des nahen EADS-Geländes nicht mehr unterwegs.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
»Der latscht in der Verkehrszeit in der Elektrischen rum; ich will ihn flöhen.«
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 5
Zitationshilfe
„Verkehrszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkehrszeit>, abgerufen am 22.01.2018.

Weitere Informationen …