Verklagte, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Verklagten · Nominativ Plural: Verklagte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Verklagten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Verklagte.
WorttrennungVer-klag-te
eWDG, 1977

Bedeutung

jmd., der verklagt worden ist, der Beklagte
siehe auch verklagen (1)
Beispiele:
den Verklagten vernehmen, schuldig sprechen
der, die Verklagte hat gegen das Urteil Berufung eingelegt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kläger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verklagte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Ausgang eines Gerichtsverfahrens ist für sie genauso ungewiss wie für die Verklagten.
Die Welt, 19.04.2002
Er übernahm die Verteidigung der vom Staat als Reaktionäre und Saboteure Verklagten.
Die Zeit, 09.03.1950, Nr. 10
Der Vertreter der Verklagten bot auch keinen Beweis für seine Behauptung an.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1908
Das am Dienstag in abermaliger Abwesenheit des Verklagten ausgesprochene Urteil unterliegt nicht der Berufung.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 06.03.1907
Dem Verklagten wurde aufgegeben, seinen Schadenersatzanspruch gegenüber dem Septembergehalt des Klägers in einem in zwei Exemplaren einzureichenden Schriftsatze binnen einem Monat zu begründen.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 07.03.1907
Zitationshilfe
„Verklagte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verklagte>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verklagen
verkitten
Verkitschung
verkitschen
verkifft
verklammern
Verklammerung
verklappen
verklapsen
verklaren