Verklemmtheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-klemmt-heit
Grundformverklemmt

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Verklemmtheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verklemmtheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verklemmtheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So können Verklemmtheiten, von denen man sich nicht lähmen läßt, zu einem produktiven Moment der Selbstentwicklung werden. [P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10]
Da packte sie plötzlich pianistische Leidenschaft, da ließ sie alle Verklemmtheiten hinter sich. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002]
Sie sind freundlich, sie lieben Musik, und ihre Kinder kennen die Beschränkungen und Verklemmtheiten der Europäer nicht. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2003]
War Sex in Literatur, Kunst, Film und überhaupt nicht die Befreiung des Menschen aus der selbstverschuldeten Verklemmtheit der Fünfziger? [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2003]
Dass man das alles als junger Mensch dann eher vollkommen bescheuert findet, könnte ja vielleicht an der eigenen Verklemmtheit liegen. [Der Tagesspiegel, 21.02.2002]
Zitationshilfe
„Verklemmtheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verklemmtheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkleisterung
Verkleinerungssilbe
Verkleinerungsglas
Verkleinerungsform
Verkleinerung
Verklemmung
Verklumpung
Verklärung
Verknappung
Verkniffenheit