Verknotung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-kno-tung (computergeneriert)
Wortzerlegungverknoten-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

lösen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verknotung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Opposition in ihrer inneren Verknotung ist daran gewiß nicht schuldlos.
Die Zeit, 11.05.1990, Nr. 20
Die Verknotungen, die durch den Absturz der Parade in diesem Jahr entstanden sind, überschaut kaum noch jemand.
Der Tagesspiegel, 10.07.2004
Schaltet man in den Korrespondenzmodus um und klickt auf die eine oder andere Gruppe, ist die Verknotung meist leicht sichtbar.
C't, 1994, Nr. 12
Bei solcher Verknotung kann das zwischen Staaten übliche Quidproquo nicht funktionieren.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.1997
Es handelt sich um die weiße Rückseite der Fotografien, auf denen sich in reizvoller Verknotung nur ein Gerippe aus schwarzen Fäden abzeichnet.
Die Welt, 24.01.2003
Zitationshilfe
„Verknotung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verknotung>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verknoten
Verknorplung
Verknorpelung
verknorpeln
Verknöcherung
verknüllen
verknüpfen
Verknüpfung
Verknüpfungspunkt
verknurren