Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Verkrustung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-krus-tung
Wortzerlegung verkrusten -ung

Typische Verbindungen zu ›Verkrustung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkrustung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verkrustung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die überhandnehmen, wie das bei uns der Fall ist, kommt es zu Verkrustungen. [Der Spiegel, 19.05.1997]
Jeder kannte jeden, und es fing damals erst an mit der öffentlich‑rechtlichen Verkrustung. [Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23]
Dem Kritiker erscheint diese Auflösung des Begriffes vor allem als eine Verkrustung der sozialen Gruppen. [Die Zeit, 10.08.1962, Nr. 32]
Vorrangiges Ziel sei es, die Verkrustungen in dem System zu überwinden. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.2003]
Es liegt aber auch an ideologischen Verkrustungen aus eigentlich längst vergangenen Zeiten. [Süddeutsche Zeitung, 30.06.2000]
Zitationshilfe
„Verkrustung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verkrustung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkrampfung
Verkrampftheit
Verkostung
Verkoster
Verkommenheit
Verkrümmung
Verkrüppelung
Verkäsung
Verkäufer
Verkäuferin