Verleugnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ver-leug-nung
Wortzerlegung verleugnen-ung
Wortbildung  mit ›Verleugnung‹ als Letztglied: ↗Realitätsverleugnung

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Ignorieren · ↗Bestreitung · ↗Ignoranz · ↗Nichtanerkennung · ↗Realitätsverleugnung · ↗Realitätsverweigerung · Verleugnung · ↗Vogel-Strauß-Politik  ●  Nicht-Wahrhaben-Wollen  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Kleingeistigkeit · Miefigkeit · Piefigkeit · ↗Spießertum  ●  ↗Spießigkeit  Hauptform
  • (Probleme) zu verdrängen versuchen · ↗fortsehen · ↗ignorieren · nicht wahrhaben wollen · sich (einem Problem) nicht stellen  ●  (den) Kopf in den Sand stecken  fig. · die Augen verschließen (vor)  fig. · ↗wegschauen  fig. · ↗wegsehen  fig. · ↗weggucken  ugs. · ↗wegkucken  ugs., norddeutsch
  • kein Verständnis haben (für)  ●  nichts übrig haben (für)  ugs.
  • Beratungsresistenz · ↗Ignoranz · ↗Uneinsichtigkeit · ↗Unnachgiebigkeit  ●  ↗Unbelehrbarkeit  Hauptform · ↗Intransigenz  geh.
  • nicht akzeptieren wollen · nicht anerkennen · nicht wahrhaben wollen · nicht zugeben wollen  ●  (etwas) nicht gelten lassen  Hauptform · Realitätsverweigerung betreiben  geh.

Typische Verbindungen zu ›Verleugnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verleugnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verleugnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er verleugnet etwas, und der grausam beschwichtigenden Spur dieser Verleugnungen folgt die Handlung.
Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 41
Verleugnung ist und bleibt zwar die »erste beste seelische Hilfe«.
konkret, 1986
Die heute so weit verbreitete Verachtung aller deskriptiven Wissenschaften erklärt sich aus einer beinahe zur Religion gewordenen Verleugnung der Wahrnehmung als Quelle wissenschaftlicher Erkenntnis.
Lorenz, Konrad: Das Jahr der Graugans, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1990 [1979], S. 381
In der Teilung von 806 sehen wir heute keine Verleugnung der Kaiseridee von 802 mehr.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3701
Die Ausbildung der höheren Schule erlaubt ihnen aber nur die Verleugnung ihrer gesellschaftlichen Erfahrungen zugunsten einer Regression auf das Niveau des staatlichen Oberschülers.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Zitationshilfe
„Verleugnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verleugnung>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verleugnen
Verletzungsrisiko
Verletzungspech
Verletzungspause
Verletzungsgefahr
verleumden
Verleumder
verleumderisch
Verleumdung
Verleumdungsfeldzug