Verlusterfahrung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verlusterfahrung · Nominativ Plural: Verlusterfahrungen
WorttrennungVer-lust-er-fah-rung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ausländischen Kinder haben da möglicherweise eine konkretere Zukunft vor sich - vielleicht, weil sie Verlusterfahrungen schon gemacht haben.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1994
Erst in solchen Verlusterfahrungen hört Deutschland auf, jenes beunruhigend geschichtslose Land zu sein, als das man, nicht zu Unrecht, die alte Bundesrepublik bezeichnet hat.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2003
Solche Verlusterfahrungen in der Kindheit graben sich tief in die Seele ein.
Der Tagesspiegel, 22.06.1999
Die daraus herrührende emotionale Melange aus vagen Befürchtungen und konkreten Verlusterfahrungen ist die optimale Mischung für neue antidemokratische Bewegungen.
Die Zeit, 22.01.2007, Nr. 04
Diese Verlusterfahrungen werden beiläufig inszeniert und von Uwe Steimle mit stiller Tragik fast unterspielt.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
Zitationshilfe
„Verlusterfahrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verlusterfahrung>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verlustdeckung
Verlustbringer
Verlustbetrieb
Verlustausgleich
verlustarm
verlustfrei
Verlustgeschäft
verlustieren
verlustig
Verlustjahr