Vermögensauseinandersetzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-mö-gens-aus-ei-nan-der-set-zung · Ver-mö-gens-aus-ein-an-der-set-zung
WortzerlegungVermögen2Auseinandersetzung
eWDG, 1977

Bedeutung

Jura Auseinandersetzung um die Aufteilung eines Vermögens

Typische Verbindungen
computergeneriert

korrekt ordnungsgemäß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vermögensauseinandersetzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ämter hätten die Vermögensauseinandersetzungen zu 96 Prozent erledigt, hieß es.
Die Welt, 21.07.1999
Nach dem Ende der Monarchie 1918 gab es eine umfassende Vermögensauseinandersetzung mit dem ehemaligen Herrscherhaus.
Der Tagesspiegel, 06.04.2002
Der Verband nehme die Schwierigkeiten bei der Vermögensauseinandersetzung um die Nachfolge der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG) aus der DDR sehr ernst.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1996
Der Bauernbund kritisierte, dass zehn Jahre nach der Neuordnung des Agrarwesens in der früheren DDR die Vermögensauseinandersetzungen mit LPG-Nachfolgebetrieben noch immer nicht abschließend geklärt seien.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2001
Man muß sie aufrechterhalten, um bei der endgültigen Vermögensauseinandersetzung die Interessen der AWM in der sowjetischen Besatzungszone wahrnehmen zu können.
Die Zeit, 22.09.1961, Nr. 39
Zitationshilfe
„Vermögensauseinandersetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vermögensauseinandersetzung>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vermögensaufteilung
Vermögensaufbau
Vermögensarrest
Vermögensanteil
Vermögensanlage
Vermögensausweis
Vermögensberater
Vermögensberatung
Vermögensbeschlagnahme
Vermögensbesitz