Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Vermögensbeschlagnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ver-mö-gens-be-schlag-nah-me

Verwendungsbeispiele für ›Vermögensbeschlagnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Exakt in dieser Höhe hatte ursprünglich auch die Kölner Staatsanwaltschaft eine Vermögensbeschlagnahme beantragt. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2002]
Bei diesem Tatbestand wäre gegen jeden Niederländer mit einer Vermögensbeschlagnahme vorgegangen worden. [o. A.: Einhundertzweiundfünfzigster Tag. Dienstag, 11. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17945]
Daraufhin schlug ich vor, dann diese Sachen, genau so wie früher die Ablieferung aus der jüdischen Vermögensbeschlagnahme, dem städtischen Pfandleihamt in Berlin zuzuführen. [o. A.: Einhundertdreißigster Tag. Mittwoch, 15. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25256]
Neben einer Reihe gesetzestechnischer Änderungen, die den Strafverfolgern Hindernisse bereitet hätten, stehe die leichtere Vermögensbeschlagnahme im Mittelpunkt der Novelle. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.1996]
Die Ikhwan sei eine politische Partei und erliege damit den Parteigesetzen, das heißt der Auflösung und der Vermögensbeschlagnahme. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Zitationshilfe
„Vermögensbeschlagnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verm%C3%B6gensbeschlagnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vermögensberatung
Vermögensberater
Vermögensausweis
Vermögensauseinandersetzung
Vermögensaufteilung
Vermögensbesitz
Vermögensbestand
Vermögensbesteuerung
Vermögensbilanz
Vermögensbildung