Vermögensgegenstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vermögensgegenstand(e)s · Nominativ Plural: Vermögensgegenstände
WorttrennungVer-mö-gens-ge-gen-stand
WortzerlegungVermögen2Gegenstand
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Finanzwesen materielles oder immaterielles Gut² (1), das die wirtschaftlichen Werte eines Kaufmanns darstellt und selbstständig bewertbar ist
Beispiele:
Mit dem Anlagevermögen […] sind laut Handelsgesetzbuch die Gegenstände in einem Unternehmen gemeint, die dazu bestimmt sind, »dauernd dem Geschäftsbetrieb zu dienen«. Dazu gehören immaterielle Vermögensgegenstände wie Patente, Sachanlagen wie etwa Maschinen und Finanzanlagen wie Aktien. [Der Tagesspiegel, 05.09.2002]
Sacheinlagen oder Sachübernahmen können nur Vermögensgegenstände sein, deren wirtschaftlicher Wert feststellbar ist[…]. [o. A.: Aktiengesetz. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze: Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997]
Anlagevermögen: langfristig im Betrieb verbleibende Vermögensgegenstände wie Gebäude, Firmenfahrzeuge, Geschäftsausstattung usw. [C’t, 1996, Nr. 7]
Vielmehr zählen dazu [zu den Werten] Vermögensgegenstände aller Art wie z. B. Grundstücke, Edelmetalle, Edelsteine, Perlen, Gemälde, Plastiken, Kunst-, Münz- und Briefmarkensammlungen oder »ähnlich wertvolle Sachen«. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000, S. 1879. Zitiert nach: Zimmermann, Hartmut (Hg.), DDR-Handbuch, Köln: Verlag Wissenschaft u. Politik 1985.]
Bezeichnet man […] in der Geschäftssprache die Feststellung der Vermögensgegenstände durch Abmessen, Wiegen, Zählen usw. mit Inventur […], so heißt das Verzeichnis selbst Inventarium oder abgekürzt Inventar. [Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 127]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein immaterieller, nicht-strategischer, feststellbarer, verwertbarer Vermögensgegenstand
in Präpositionalgruppe/-objekt: Abschreibung auf einen Vermögensgegenstand; der Verkauf von Vermögensgegenständen
in Koordination: Sachanlagen, Immobilien und Vermögensgegenstände
mit vergleichender Wort-/Nominalgruppe: ein Vermögensgegenstand wie eine Immobilie, ein Auto, Kunst
als Genitivattribut: die Bewertung des Vermögensgegenstandes

Thesaurus

Synonymgruppe
Aktivposten · Anlagegegenstand · Anlagengegenstand · Vermögensgegenstand · ↗Vermögenswert

Typische Verbindungen zu ›Vermögensgegenstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abschreibung Anlagevermögen Bewertung Erwerb Immobilie Rückstellung Sachanlage Schuld Verbindlichkeit Verwertung Veräußerung Wertpapier abschreiben ansetzen betriebsnotwendig beweglich bewerten einzeln ererbt erworben feststellbar geschenkt immateriell sonstig sämtlich verwertbar veräußern vorhanden Übertragung übertragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vermögensgegenstand‹.

Zitationshilfe
„Vermögensgegenstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verm%C3%B6gensgegenstand>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vermögenserklärung
Vermögensentzug
Vermögensentziehung
Vermögenseinziehung
Vermögenseinkommen
Vermögensgemeinschaft
Vermögensgesetz
Vermögenshaushalt
Vermögenskonfiskation
Vermögenslage