Verminderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-min-de-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungvermindern-ung
Wortbildung mit ›Verminderung‹ als Letztglied: ↗Kostenverminderung · ↗Wertverminderung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

minder · mindest · Minderheit · mindern · vermindern · Verminderung
minder Adj. ‘weniger, geringer’, ahd. minniro (8. Jh.), mhd. minner, minre, (mit Gleitlaut) minder ‘kleiner (an Größe, Zahl), geringer (an Wert, Stand, Macht)’, asächs. minnera, mnd. minner, minder, mnl. minre, nl. minder, anord. minni, schwed. mindre, got. minniza (germ. *minnizan-) sind mit der schwundstufigen Suffixform ie. -is- (got. -iz-, ahd. -ir-, s. ↗mehr) gebildete Komparativformen zu einem mit n-Suffix gebildeten Adjektiv ie. *minu- ‘minder, klein’ (s. ↗minus; germ. -nn- aus -nu̯-), wozu auch das (im Nhd. untergegangene) Adverb ahd. (8. Jh.), mhd. min, mnd. mnl. nl. min, anord. minnr, got. mins ‘weniger’ sowie aind. minā́ti ‘schadet, mindert’, griech. minýthein (μινύθειν) ‘geringer werden, dahinschwinden, vermindern, verkleinern’, lat. minus ‘kleiner, weniger’, minuere ‘verkleinern’, korn. minow ‘zer-, verkleinern, verringern, mindern’, aslaw. mьńịjь ‘kleiner, geringer, weniger’, russ. ménee (менее) Adj. ‘weniger’ gehören. Ie. *minu- ist eine mit Ablaut gebildete Ableitung von der Wurzel ie. *mei- ‘mindern’. Im Dt. wird die im Mhd. auftretende Form minder (s. oben) vom 15. Jh. an vorherrschend und bald alleingültig. Der zugehörige Superlativ ist mindest Adj. ‘geringst, wenigst’, ahd. minnisto (9. Jh.), mhd. minnest, minst, asächs. minnist, anord. minnstr, got. minnists, schwed. minst, (germ. *minnista-) gebildet mit dem Superlativsuffix ie. -isto- (s. ↗meist). Die heutige Form mindest, angelehnt an minder, wird erst zu Anfang des 18. Jhs. üblich. Minderheit f. ‘kleinere Anzahl aus einer Gesamtheit, zahlenmäßig unterlegene Gruppe’ (Campe), zuvor Minderkeit (1787), analog zu ↗Mehrheit gebildet für ↗Minorität (s. d.); doch vgl. schon ahd. minnerheit ‘das Wenigersein’ (um 1000). mindern Vb. ‘verringern, (im Preis) herabsetzen’, ahd. minnirōn (9. Jh.; auch giminnirōn, 8. Jh.), mhd. minnern, minren ‘kleiner, geringer machen oder werden’; dazu vermindern Vb. mhd. verminnern, Verminderung f. (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Schwund · ↗Verlust · Verminderung
Assoziationen
  • (jemandem) verloren gehen · abhandenkommen · in Verlust geraten  ●  bachab gehen  fig., schweiz. · in Verstoß geraten  österr. · (einer Sache) verlustig gehen  geh. · (sich) in Luft auflösen  ugs., fig. · (sich) selbständig machen  ugs., fig., scherzhaft · ↗entgleiten  geh. · ↗flöten gehen  ugs., fig. · ↗hopsgehen  ugs. · unter die Räder geraten  ugs., fig. · unter die Räder kommen  ugs., fig. · ↗verschwinden  ugs. · ↗verschüttgehen  ugs. · ↗wegkommen  ugs.
Computer
Synonymgruppe
Dekrement · Verminderung
Synonymgruppe
Abbau · ↗Beschneidung · ↗Dezimierung · ↗Herabsetzung · ↗Kürzung · ↗Minderung · ↗Reduktion · ↗Reduzierung · ↗Senkung · ↗Verkleinerung · Verminderung · ↗Verringerung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstoß Begrenzung Emission Haushaltsdefizit Kaufkraft Kohlendioxid-Emission Kohlendioxyd-Ausstoß Kohlendioxyd-Emission Kriegsgefahr Kyoto-Protokoll Militärbudget Personalbestand Rüstung Schadstoffausstoß Schadstoffemission Schuldfähigkeit Spannung Staatsausgabe Steuerlast Streitkraft Treibhausgas Treibhausgasemission Truppenstärke Umweltbelastung Umweltverschmutzung Vermehrung Vermeidung ausgewogen drastisch schrittweise

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verminderung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies schlug sich auch positiv in einer Verminderung der Emissionen nieder.
Die Welt, 13.06.2000
In der Folge ging die allgemeine Tendenz auf eine Verminderung der Texte, aber eine Vermehrung der Melodien.
Hucke, Helmut u. Calo, José López: Responsorium. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 42897
Denn jede Verminderung der Lasten müßten wir letzten Endes furchtbar teuer bezahlen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1913
Es ist gar nicht so schwierig, eine Verminderung des Fettverbrauchs durchzuführen.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 176
Zitationshilfe
„Verminderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verminderung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vermindern
Vermillon
vermikular
Vermifugum
vermifug
verminen
vermischen
Vermischung
vermissen
Vermisste