Vermittlungsdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungVer-mitt-lungs-dienst
WortzerlegungVermittlungDienst
Wortbildung mit ›Vermittlungsdienst‹ als Letztglied: ↗Fachvermittlungsdienst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsamt anbieten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vermittlungsdienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich habe er gehofft, für seine Vermittlungsdienste 2000 Euro zu bekommen.
Die Welt, 10.11.2005
Zwar konnten auf diese Weise bereits vier Dealer verhaftet werden, doch liegt das Problem eher darin, daß die Vermittlungsdienste überaus gefragt sind.
Die Zeit, 14.02.1994, Nr. 07
Wissenschaft Kanzler Schröder bietet der philippinischen Regierung deutsche Vermittlungsdienste an.
Der Tagesspiegel, 17.07.2000
Vogts wäre nicht Vogts, hätte er nicht auch in diesem Fall seine Vermittlungsdienste angeboten.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1995
Sobald andere Seefahrervölker die Vermittlungsdienste über See übernehmen konnten, scheinen ihnen die Ägypter diese Aufgabe gern überlassen zu haben.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 86
Zitationshilfe
„Vermittlungsdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vermittlungsdienst>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vermittlungsbüro
Vermittlungsbemühung
Vermittlungsausschuss
Vermittlungsanlage
Vermittlungsamt
Vermittlungsform
Vermittlungsfunktion
Vermittlungsgebühr
Vermittlungsgespräch
Vermittlungsinstanz