Vernarbung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-nar-bung (computergeneriert)
Wortzerlegungvernarben-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lunge Wunde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vernarbung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber grundsätzlich ist die Haut bereits ohne Vernarbungen gut verheilt.
Bild, 29.08.2000
Es sei, sagte Joseph, "sehr wichtig, die Patienten auf das Problem der Vernarbung hinzuweisen.
Die Zeit, 13.11.2000, Nr. 46
Dadurch wachse die Gefahr der Vernarbung bei unsachgemäßer Anwendung erheblich.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994
Physiotherapeutische Behandlungen erfolgen mit Lymphdrainage und leichten Dehnübungen, gespritzt werden oft Kälberblutextrakte, um die Vernarbung im Gewebe zu beschleunigen.
o. A. [T. K.]: Muskelfaserriß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Infolgedessen suchten die Deutschen nach einer Reihe von Medikamenten, die die Vernarbung der durch solche Verbrennungen verursachten Wunden erleichtern sollten.
o. A.: Fünfundvierzigster Tag. Dienstag, 29. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21345
Zitationshilfe
„Vernarbung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vernarbung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vernarben
vernalisieren
Vernakularsprache
Vernähung
vernähen
vernarren
Vernarrtheit
vernaschen
Vernation
vernebeln