Vernetzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vernetzung · Nominativ Plural: Vernetzungen
WorttrennungVer-net-zung (computergeneriert)
Wortzerlegungvernetzen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Verbindung · ↗Verkettung · Vernetzung · ↗Verpflichtung · ↗Zusammenhang

Typische Verbindungen
computergeneriert

Computer Computersystem Datenbank Digitalisierung Forschungseinrichtung Globalisierung Haushaltsgerät Kommunikation Koordination Verkehrssystem Verkehrsträger Zeitalter digital drahtlos elektronisch eng fortschreitend global intelligent interdisziplinär kabellos kommunikativ medial multimedial neuronal total voranschreiten vorantreiben weltweit zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vernetzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb sei es wichtig, die Vernetzung untereinander, die es schon lange gebe, auszuweiten.
Die Welt, 11.03.2004
Die Vernetzung beider Systeme bildet die Struktur des soeben erschienenen Paperbacks.
Der Tagesspiegel, 04.08.1999
Immerhin aber lassen sich aus dieser im Detail unübersehbaren Vernetzung bestimmte funktionelle Grundeinheiten herausschälen.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 451
Naturgemäß wird sich eine solcherart auftretende Vernetzung zunächst in einer begrenzten Quellfähigkeit ausdrücken.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 985
Es wäre für uns einfacher, wir hätten ein schärferes Kartellgesetz, mit dem wir unheilvolle Vernetzungen der deutschen Wirtschaft aufknüpfen könnten.
Der Spiegel, 06.04.1992
Zitationshilfe
„Vernetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vernetzung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vernetzen
Verneinungswort
Verneinungsfall
Verneinung
Verneiner
verneunfachen
vernichten
Vernichter
Vernichtung
Vernichtungsaktion