Vernichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-nich-tung
Wortzerlegungvernichten-ung
Wortbildung mit ›Vernichtung‹ als Erstglied: ↗Vernichtungskrieg · ↗Vernichtungsmaschinerie · ↗Vernichtungsmittel · ↗Vernichtungspolitik · ↗Vernichtungswut
 ·  mit ›Vernichtung‹ als Letztglied: ↗Aktenvernichtung · ↗Beweisvernichtung · ↗Geldvernichtung · ↗Judenvernichtung · ↗Massenvernichtung · ↗Unkrautvernichtung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

vernichten · Vernichtung
vernichten Vb. ‘völlig zerstören, ausrotten, töten’, mhd. vernihten ‘für nichts achten, zunichte machen, zugrunde richten’, eine verstärkende Präfixbildung zu gleichbed. mhd. nihten, abgeleitet von mhd. niht ‘nichts’ (s. ↗nicht). Daneben gleichbed. vernichtigen (bis ins 18. Jh. gebräuchlich), mhd. vernihtigen, frühnhd. auch nichtigen, abgeleitet von vorauszusetzendem nichtig ‘ungültig, unwichtig, unwesentlich, wertlos’ (s. ↗nicht). Vernichtung f. ‘völlige Zerstörung’, mhd. vernihtunge.

Thesaurus

Synonymgruppe
Annihilation · ↗Aufreibung · ↗Auslöschung · ↗Destruktion · ↗Devastation · Devastierung · Vernichtung · ↗Verwüstung · ↗Zerstörung · ↗Zertrümmerung · Zunichtemachung  ●  ↗Demolition  geh., lat.
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausmerzung · ↗Entfernung · ↗Löschung · Vernichtung
Synonymgruppe
Einstampfung · Vernichtung  ●  Makulation  fachspr. · Makulierung  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akt Akte Arbeitsplatz Armenier Atomwaffe Chemiewaffe Deportation Embryo Jude Judentum Kernwaffe Massenvernichtungswaffe Menschenleben Menschheit Regenwald Verfolgung Vertreibung Vordenker Waffe Zerstörung atomar bewahren drohend massenhaft physisch planmäßig systematisch total vollständig völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vernichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich wollen wir das so wenig grandiose Scheitern nicht zur gänzlichen Vernichtung des Regisseurs mißbrauchen.
Die Welt, 29.10.2004
Bohl hatte mehrfach erklärt, er habe weder Akten vernichtet noch die Vernichtung angeordnet.
Der Tagesspiegel, 19.07.2000
Nicht nur die jederzeit mögliche Vernichtung ist der Preis für unsere atomare Sicherheit.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 42
Ist Ihnen gesagt worden, daß Sie sie auswählen sollen, um sie zur Vernichtung zu schicken?
o. A.: Vierundvierzigster Tag. Montag, den 28. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21240
Aber er wollte nicht bloß den Sieg, er wollte die völlige Vernichtung des feindlichen Heeres.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 1054
Zitationshilfe
„Vernichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vernichtung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vernichter
vernichten
verneunfachen
Vernetzung
vernetzen
Vernichtungsaktion
Vernichtungsfeldzug
Vernichtungsfeuer
Vernichtungshaft
Vernichtungskapazität