Versöhner

WorttrennungVer-söh-ner
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der jmdn. versöhnt

Typische Verbindungen zu ›Versöhner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Brückenbauer Einheitsstifter Mahner Vermittler würdigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versöhner‹.

Verwendungsbeispiele für ›Versöhner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Versöhner scheint der Mann aus dem Norden jedenfalls nicht zu sein.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Der Demokrat profitiert von Bushs ausgrenzender Politik und kann sich als Versöhner profilieren.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.2004
Er steht nun mal nicht für Spaßfußball, ist kein Versöhner und erst recht kein Diplomat.
Die Welt, 25.05.2005
Zwischen dem Lehrer jüdischen Gottesglaubens und dem Versöhner der Welt liegt eine Kluft, die von keiner Erörterung der Tatbestände Jesu aus übersprungen werden kann.
Ratschow, C. H.: Jesusbild der Gegenwart. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 19134
Sie dachten bereits an die Zukunft und gingen so weit, die Rolle von Versöhnern und Werkzeugen der Gnade für sich vorzubereiten.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 940
Zitationshilfe
„Versöhner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vers%C3%B6hner>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
versöhnen
versöhnbar
versohlen
versoffen
Verso
Versöhnler
versöhnlerisch
Versöhnlertum
versöhnlich
Versöhnlichkeit