Versammlungshalle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Versammlungshalle · Nominativ Plural: Versammlungshallen
WorttrennungVer-samm-lungs-hal-le

Thesaurus

Synonymgruppe
Aula · ↗Festsaal · Multifunktionsraum · ↗Veranstaltungsraum · Versammlungshalle  ●  Auditorium maximum  lat. · ↗Audimax  ugs., Jargon, Abkürzung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Versammlungshalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies scheiterte jedoch daran, daß so kurzfristig keine geeigneten Versammlungshallen anzumieten waren.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1998
Auf einem der Bildschirme sahen wir der Übertragung aus der Versammlungshalle zu.
C't, 1994, Nr. 3
Allein die friedvolle Atmosphäre in der von Butterlampen warm erleuchteten Versammlungshalle beruhigt das westliche Gemüt.
Die Welt, 11.10.2002
Auf der Westseite der Versammlungshalle wehen die Flaggen der mittlerweile 185 Mitgliedsländer.
o. A. [kk]: UNO-Hauptquartier. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Der »Tausendsäulenkomplex« bestand aus Versammlungshallen, um Binnenhöfe gruppiert, die wir uns pergolaartig vorstellen können, mit immerhin sechshundert vorwiegend runden Säulen für hölzerne Architrave.
Trimborn, Hermann: Das präkolumbische Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2359
Zitationshilfe
„Versammlungshalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versammlungshalle>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versammlungsgesetz
Versammlungsfreiheit
Versammlungsbesucher
Versammlungsbehörde
Versammlung
Versammlungsleiter
Versammlungslokal
Versammlungsort
Versammlungsplatz
Versammlungsraum