Versandhändler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Versandhändlers · Nominativ Plural: Versandhändler
WorttrennungVer-sand-händ-ler
WortzerlegungVersandHändler
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Handelsunternehmen, das seine Produkte nicht über Ladengeschäfte vertreibt, sondern auf Bestellung direkt an die Kunden versendet
Beispiele:
Der in Deutschland führende Versandhändler für Büromaterial und -einrichtung liefert innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Bestellung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2005]
Rund 85 Prozent der Bestellungen kommen bei den Versandhändlern über das Internet[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 03.03.2015]
Gerade im Winter ist es […] ein heimisches Vergnügen, in den Katalogen besagter Versandhändler zu blättern, in denen das Paradies der schönen Dinge in Text und Bild vor uns ausgebreitet wird. [Der Standard, 22.12.2004]
Leiden die Warenhäuser und Fachgeschäfte in den Innenstädten unter Käuferschwund, dann profitieren vielleicht die Versandhändler von dem Wunsch nach dem vergleichsweise bequemeren Bestellen zu Hause. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.11.2003]
Die Kaffeefirmen […], die als reine Versandhändler gestartet waren, boten ihre Bohnen zu den beiden großen Familienfesten, Weihnachten und Ostern, in besonderen Schmuckdosen an – um so den anderen Kaffeeröstern, die ihre Ware über den Einzelhandel vertreiben, Kunden wegzuschnappen. [Die Zeit, 27.05.1977, Nr. 22]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der spezialisierte, traditionsreiche, führende Versandhändler
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Versandhändler bietet etwas an
als Genitivattribut: das Geschäft, der Umsatz des Versandhändlers
seltener Person, der ein Versandunternehmen gehört, die ein Versandunternehmen leitet
Beispiele:
Etwas länger warten mußte man auf das hocheingeschätzte Wort des erfolgreichen Versandhändlers Michael Otto. Der Vorstandsvorsitzende des Otto-Versands […] weilte […] noch im Urlaub. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.09.2001]
Geradezu arrogant, so wissen Insider zu berichten, wurde den gelernten Versandhändlern (= der Belegschaft des übernommenen Versandunternehmens) bei Neckermann vorgeführt, wie das Versandgeschäft zu bewältigen sei. [Die Zeit, 19.11.1982, Nr. 47]
Im November 1959 sprach der Versandhändler […] in Wetzlar vor und überredete die ängstlichen Eisenwerker tatsächlich, ihm ein neues Gerät zu produzieren. [Der Spiegel, 01.03.1961, Nr. 10]
Der schlanke Hamburger ist nicht nur Produzent, sondern gleichzeitig Versandhändler. [Der Spiegel, 12.12.1956, Nr. 50]

Typische Verbindungen zu ›Versandhändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hamburger Kaufhaus Lagereinrichtung Tochtergesellschaft Versicherung Warenhaus Welt abwickeln angeschlagen aufgeben bestellen einsteigen etabliert führend groß insolvent klassisch spezialisiert stärken traditionell umsetzen weltgroß zahlungsunfähig zweitgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versandhändler‹.

Zitationshilfe
„Versandhändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Versandh%C3%A4ndler>, abgerufen am 20.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versandhandel
Versandgut
Versandgeschäft
versandfertig
Versandfähigkeit
Versandhaus
Versandhauskatalog
Versandkasten
Versandkatalog
Versandkiste